Brauchen wir wirklich Social Media – Recap zum 5. Webworkertreffen

Hier mein Recap zum 5. WWT am 24.05.2012 in Dingelstädt. Da sich zu meinem vorgeschlagenen Thema SEA (AdWords) leider kein Speaker gefunden hat, ließen wir den Abend einfach themenlos starte. Obwohl, im Newsletter hatte ich folgende Vorschläge gemacht, die ja dann doch auf recht große Resonanz stießen.

  • Brauchen wir wirklich Social Media?
  • SEO nach dem letzten großen Google Update (Pinguin) – was hat sich bei euch getan?
  • Wie gleicht ihr die "stressige" Webworkerarbeit am PC in Sachen Sport aus?

Brauchen wir wirklich Social Media?

Angefangen von Facebook über Twitter, Xing, Google+ bis hin zu youtube hatten eingentlich alle von jedem etwas im Einsatz. Eins hatte aber keiner wirklich: Erfolg mit seinen Aktionen.

Ich lernte von Björn über eine Facebookstrategie, denn nicht jede Firma oder jede Website hat auch mit einer Fanpage Erfolg auf Facebook. Die Facebookuser müssen zur eigenen Usergruppe passen und das ist zB. bei mir mit dem Gründerlexikon und anderen wirtschaftlichen Seiten eher nich unbedingt der Fall. Facebook, als die Umgebung, wo man sich über den Durchfall von Nachbars Struppi unterhält oder lesen kann das mal wieder jemand frühs auf der Toilette sein Horoskop anderen zeigen möchte, dann eine Glücksnuss knackt und auf Level 28 bei Farmevill ist. Gute Frage, ist das wirklich die richtige Umgebung für Gründer, Wirtschaftsinteressierte oder Unternehmer? Ich sah schnell ein NEIN, Xing ist da wohl besser. Aber alle sind doch bei Facebook. Und so haute Mario den Spruch des abends raus, als wir vorschluge bei Google+ auf Erfolgssuche zu gehen: " Da hab ich ja dann gar keine Freunde mehr." Stimmt, recht hat er, aber aller Anfang ist schwer. Ich probier auf jeden Fall meinen Focus von Facebook hin zu Xing und Google+ zu richten, mal sehen was das bringt.

Und dann war noch youtube

Irgendwie sind wir dann auf geniale Videoaktionen bei youtube gekommen. Bin immer noch ganz begeistert, das 5 Leute gleichzeitig an einer Gitarre ein so wundervolles Lied spielen können. Aber so funktioniert das mit der Viralität, mehr als 111 Mio Zuschauer sprechen da für sich. Somebody That I Used to Know

Da komme ich mit meinem kürzlich gegründeten GründerlexikonTV und dem Videocast ohne Netz, doppeltem Boden und Konzept nicht mit, ich arbeite aber dran.

Folgende Videos erfordern natürlich etwas mehr Mut

  1. Jeb Corliss "Grinding The Crack"
  2. Danny MacAskill – "Way Back Home"

Fazit

Selbstverständlich brauchen wir social meia, aber jeder in seinem Job, seiner website und seiner ielgruppe anders und an diese angepasst. Nicht jeder braucht Facebook in der kombinationmit Twitter und XING und nciht jeder braucht Google+ mit Facebook, wer aber gar nichts macht, verpennt neue Medien und damit neue Möglichkeiten Geld zu verdienen. Was zu tun ist muss jeder für sich herausfinden, allein oder mit Beratung, egal, aber irgendwie.

SEO nach dem letzten großen Google Update (Pinguin) – was hat sich bei euch getan?

Da mir dieses Update, wie auch das davor relativ ega war, da meine Besucher sich dadurch nciht beeinflusst gefühlt haben, konnte ich die Schmerzen einiger Teilnehmer nicht wirklcih nachvollziehen. So versuchten wir künftige Stratehien zu durchdenken und einigten uns auf einen Nenner: Don't be eval, tu nichts böses dann klappts nicht nur mit Google, sondern deine Besucher und Kunden sind auch zufrieden. Buch mal extra Werbung, versuche nicht nur über die organischen Serps User zu generieren, das geällt nciht nur Google, sondern auch deinem Brand 😉

Für alle die noch nicht wissen was sie tun sollen Eine Checkliste um Panda zu entkommen (danke Kai)

Das Adwords Thema holen wir beim nächsten Treffen (nicht im Juni, wahrscheinlich erst im Herbst) nach. Ich freue mich dabei schon auf den Vortrag von Mario und Mario und vielleicht noch von einem Überraschungsgast. Also: stay tuned und sagts mal weiter, das wir uns zum WWT treffen, denn wir waren nach meiner Zählung nur 9 Leute, könnte mehr sein, war trotzdem alles in allem eine schöne runde mit guten Gesprächen.

Wie gleicht ihr die "stressige" Webworkerarbeit am PC in Sachen Sport aus?

Mh, was soll ich schreiben? Manche machen was und manche nicht.

Verstehen mich meine Kunden oder finden sie mich lächerlich und sagen nur nix?

Während des WWTs kam ein Thema hoch, was uns zum Nachdenken anregte. Ich werde mit Sicherheit dazu auch bald einen artikel veröffentlichen oder sogar einen Vortrag halten.

Die Sprache der Webworker, SEOs und internetaffinen gegenüber denen, die mit dem Web nicht täglich zu tun haben. Erklärt man seinem nicht internetaffinen Kunden den Sachverhalt in Deutsch, zu einfach, denkt der vielleicht, man hat sie nicht mehr alle, wenn man so einen Stuss erzählt. Das Problem des Über- und Unterschätzens seiner Kunden hinsichtlich der Ausdrucksweise, der gewählten Sprache und der verwendeten Fremdwörter. Ist zuviel wirklich zuviel oder eher zuwenig? Gibt der überforderte Kunde Feedback oder meldet er sich nicht zu Wort? Interessantes Thema der gesamten Szene.

Mehr Geld verdienen und dafür weniger Arbeiten

da hatte ich ein Thema angeschnitten, aber das Buch Die 4 Stunden arbeitswoche von Tim Ferriss hat mich bis heute begeistert (was sehr untypisch bei mir ist, wenn ich ein Buch lese)

Ich rede nicht mehr darüber und möchte niemanden überzeugen, aber bitte lest das Buch, bevor Ihr abwinkt und der Meinung seit: "Das geht in meiner Branche sowieso nicht."

Bei mir haben einige Dinge geklappt, was klappt, muss jeder für sich herausfinden. Ich werde demnächst das Buch in einem eBook zusammenfassen und auf 3 Seiten verkürzen. Da steht dann alles drin. Wer solange nicht warten möchte kauft das Original in der ungekürzten Fassung. Viel Spaß beim Lesen

Meine wichtigsten Erkenntnisse aus dem Buch:

Hier noch die Links des Treffens…..

was mir so einfällt. Wer noch einen hat, bitte als Kommentar posten.

Geld mit VG Wort in der Redaktion machen, von Peer Wandiger

RevenueMax als Vermarkter

http://www.babyblumen.de/ – startet am 1.7.2012, coole Idee für alle, die ein Geschenk zur Geburt suchen

Die Watterotts von http://www.watterott.com und Alex von endlichzuhause.de hatten eine private, sehr interessante Session zum Thema Warenwirtschaftssysteme.

Was meinst du?

Wirst du beim nächsten Mal wieder dabei sein? Welche Themen interessieren dich? Schreib einen Kommentar. Dank und bis zum nächsten Mal, Torsten.

4 thoughts on “Brauchen wir wirklich Social Media – Recap zum 5. Webworkertreffen

  1. Hi,
    hast Du schön zusammengefasst, vielen Dank! Die Watterotts von http://www.watterott.com und ich hatten ja eine private, sehr interessante Session zum Thema Warenwirtschaftssysteme. Von daher ist's ganz praktisch jetzt nochmal die anderen Themen anlesen zu können.
    Jedenfalls hat mir das WWT mal wieder echt Spaß gemacht, ich freu mich auf den Herbst. 
     
    Alex

  2. Gut und danke Alex, werde natürlich auch den Watterotts eine echten Link geben, denn jeder weiß ja, das in den WordPress Kommentaren nur nofollow Links entstehen, zumindest in den Standardeinstellung bei WordPress. Und auch du Alex bekommst einen follow Link vom WWT 😉 Danke und bis bald auf ein Bierchen.

  3. Hallo Torsten,
    das WWT hat wieder einmal ordentlich Spaß gemacht. Vielen Dank für Deine Zusammenfassung. AdWords können wir uns beim kommenden Treffen gerne vornehmen.
    Vielleicht üben wir auch ein wenig Gitarre und setzen Somebody That I Used to Know dann selbst um? Wird zumindest lustig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.